Funktionsweise Kleck Leckschutz für Hunde

Überzeugende
Funktionsweise

Funktionsweise Kleck Leckschutz für Hunde

Für mehr
Bewegungsfreiheit

Bewegungsfreiheit mit dem Kleck Leckschutz für Hunde

Noch Fragen? Antworten finden Sie in unseren FAQ´s.

geprüfte Gesamtbewertungen (201 Kundenbewertungen)

Kleck-Leckschutz

Ursprünglicher Preis war: 99,99 €Aktueller Preis ist: 89,99 €.

10% Rabatt

Ursprünglicher Preis war: 99,99 €Aktueller Preis ist: 89,99 €.

10% Rabatt

inkl. MwSt. und Versandkosten

Schützt Wundbereiche

Erhält Bewegungsfreiheit

Stressfreie Wundheilung

Individuell verstellbar

Der einfach an- und abzulegende Leckschutz für Hunde verhindert das Erreichen des hinteren Rumpfbereiches mit der Schnauze. Anders als bei Hunde-Halskrausen, kann Ihr Hund entspannter essen, schlafen, spielen und der Wundbereich besser heilen.

Bitte wählen Sie jetzt die passende Größe.

Zahlungsmethoden bei Kleck Leckschutz

Bekannt unter: Leckschutz für den Hund, Alternative zur Hunde-Halskrause, Hunde-Trichter, Beiß- und Kratzschutz, OP-Nachpflege Hund, Kleck by Hennenberg

Kostenfreier Versand

Bestpreis Garantie

Einfach & sicher bezahlen

Gefällt nicht? Wir tauschen um.

Der Leckschutz für Hunde

Besonders während Erkrankungen oder nach einer Operation versucht jeder Hundebesitzer den Heilungsprozess seines Hundes so ungestört wie möglich zu gestalten.

Aus Erfahrungen mit unseren eigenen Hunden haben wir nach einer Lösung gesucht, die betroffene Wundstellen schützt, den Heilungsprozess effektiv unterstützt und den Hunden weiterhin die Möglichkeit bietet, sich wie gewohnt zu verhalten. Herausgekommen ist unser innovativer “Kleck-Leckschutz”.

Der Kleck-Leckschutz für Hunde stellt eine verträglichere und komfortablere Alternative zu den handelsüblichen Lösungen wie den Trichterschutz oder der Halskrause dar.

Dabei verhindert der Leckschutz das Erreichen des hinteren Rumpfbereiches mit der Schnauze. Der Hund gewöhnt sich in der Regel innerhalb kürzester Zeit an das Geschirr und kann wie gewohnt essen, schlafen und spielen.

  • Die optische sowie die akustische Wahrnehmung des Hundes werden nicht beeinträchtigt
  • Die Bewegungskoordination bleibt vollständig erhalten
  • Die Bewegungsfreiheit wird nur auf das Notwendigste eingeschränkt

Bei chronischen oder wiederkehrenden Krankheitsbildern ist das Tragen vom Kleck-Leckschutz auch über einen längeren Zeitraum möglich. Das Produkt wurde in Kooperation mit deutschen Tierärzten entwickelt und wird in Handarbeit aus hochwertigen Materialien hergestellt.

Häufige Anwendungsfälle

  • Nach einer Operation
  • Entzündungen im Analbereich
  • Ekzeme oder weiteren Beschwerden im hinteren Rumpfbereich

In diesen Fällten entsteht bei Hunden häufig das Verlangen die betroffene Stelle zu lecken oder zu beißen. Dieses Verhalten führt dazu, dass der Heilungsprozess gestört wird, da immer wieder Bakterien in die Wunde eingebracht werden – der Kleck-Leckschutz verhindert dies effektiv und verträglich.

Lieferumfang

Der Kleck-Leckschutz wird im vormontierten Zustand ausgeliefert und besteht aus einem Halsgurt, einem längeren Rumpfgurt, 2 ummantelten Aluminiumleisten und einem Sechskantschlüssel zum individuellen Einstellen des Geschirrs.

Der Leckschutz für Hunde

Besonders während Erkrankungen oder nach einer Operation versucht jeder Hundebesitzer den Heilungsprozess seines Hundes so ungestört wie möglich zu gestalten.

Aus Erfahrungen mit unseren eigenen Hunden haben wir nach einer Lösung gesucht, die betroffene Wundstellen schützt, den Heilungsprozess effektiv unterstützt und den Hunden weiterhin die Möglichkeit bietet, sich wie gewohnt zu verhalten. Herausgekommen ist unser innovativer “Kleck-Leckschutz”.

Der Kleck-Leckschutz für Hunde stellt eine verträglichere und komfortablere Alternative zu den handelsüblichen Lösungen wie den Trichterschutz oder der Halskrause dar.

Dabei verhindert der Leckschutz das Erreichen des hinteren Rumpfbereiches mit der Schnauze. Der Hund gewöhnt sich in der Regel innerhalb kürzester Zeit an das Geschirr und kann wie gewohnt essen, schlafen und spielen.

  • Keine Beeinträchtigung der optischen und akustischen Wahrnehmung
  • Die Bewegungskoordination bleibt vollständig erhalten
  • Die Bewegungsfreiheit wird nur auf das Notwendigste eingeschränkt

Bei chronischen oder wiederkehrenden Krankheitsbildern ist das Tragen vom Kleck-Leckschutz auch über einen längeren Zeitraum möglich. Das Produkt wurde in Kooperation mit deutschen Tierärzten entwickelt und wird in Handarbeit aus hochwertigen Materialien hergestellt.

Häufige Anwendungsfälle

  • Nach einer Operation
  • Entzündungen im Analbereich
  • Ekzeme oder weiteren Beschwerden im hinteren Rumpfbereich

In diesen Fällten entsteht bei Hunden häufig das Verlangen die betroffene Stelle zu lecken oder zu beißen. Dieses Verhalten führt dazu, dass der Heilungsprozess gestört wird, da immer wieder Bakterien in die Wunde eingebracht werden – der Kleck-Leckschutz verhindert dies effektiv und verträglich.

Lieferumfang

Der Kleck-Leckschutz wird im vormontierten Zustand ausgeliefert und besteht aus einem Halsgurt, einem längeren Rumpfgurt, 2 ummantelten Aluminiumleisten und einem Sechskantschlüssel zum individuellen Einstellen des Geschirrs.

Funktionsweise Kleck Leckschutz für Hunde

Überzeugende
Funktionsweise

Funktionsweise Kleck Leckschutz für Hunde

Für mehr
Bewegungsfreiheit

Bewegungsfreiheit mit dem Kleck Leckschutz für Hunde

Häufige Fragen zum Leckschutz

Häufige Fragen zum Leckschutz

Für die optimale Funktionalität wird das vorherige Vermessen des Hundes empfohlen.

Rumpflänge ermitteln: Zum Vermessen muss der Hund stehen (siehe Zeichnung). Von Punkt A, Vorderrand des Schulterblattes, wird nun mit Hilfe eines Maßbandes der Abstand bis zur Mitte der letzten Rippen Punkt B, (siehe Zeichnung) gemessen.

Vermessung des Hundes.

Die empfohlene Größe kann nun anhand der folgenden Tabelle bestimmt werden:

Größentabelle Hunde-Leckschutz.

Nein, der Hund fühlt sich nicht eingeschränkt und kann seine Bewegungen wie gewohnt ausführen.

Der Kleck Leckschutz ist für den hinteren Rumpfbereich konzipiert.

Den zu schützenden Bereich entnehmen Sie bitte der Grafik und den Hinweisen in unserer Gebrauchsanleitung.

https://kleck-shop.com/gebrauchsanleitung/

Sobald der Kleck Leckschutz einmal exakt auf den Hund eingestellt ist, braucht er nicht mehr nachgestellt werden und lässt sich sehr einfach mit 2 Blitzverschlüssen an- und ablegen.

Ja, ein Hund gewöhnt sich schnell an den Kleck-Leckschutz. Es gibt bereits Hunde, die den Kleck-Leckschutz über mehrere Monate getragen haben.

Ja, der Kleck-Leckschutz ist aufgrund der hochwertigen verarbeiteten Materialien Wetter und Witterungsbeständig. Die Wasserabweisende Neopren Ummantelung lässt sich leicht mit einem feuchten Tuch reinigen und ist ebenfalls Waschmaschinen geeignet.

Nein, es ist nicht zulässig an Kleck eine Hundeleine anzubringen, da auf den Kleck-Leckschutz keine Kräfte durch z. B Ziehen einer Hundeleine wirken dürfen. Zum Führen des Hundes an einer Hundeleine muss diese an einem extra Geschirr oder Halsband befestigt sein.

Der Kleck-Leckschutz wird in Handarbeit in Deutschland gefertigt und besteht aus hochwertigen Materialien, wie Aluminium, Edelstahl, italienischem Neopren usw.

Wir liefern innerhalb Deutschland versandkostenfrei.

Inner- & außerhalb Europas fallen unabhängig vom Bestellwert zusätzliche Versandkosten an.

Bestellungen vor 13 Uhr werden noch am selben Tag versendet.  Je nach Zustelldienst beträgt die gewöhnliche Lieferzeit 1-3 Werktage. Sie erhalten weitere Informationen zur Sendungsverfolgung automatisch per E-Mail.

Bei uns können Sie mit Klarna, PayPal, Kreditkarte, Apple Pay, Google Pay oder per Vorkasse bezahlen.

Ein direkter Rechnungskauf über uns ist nicht möglich. Sie können bei ausreichender Bonität den Kauf auf Rechnung über den Drittanbieter Paypal oder Klarna nutzen.

Für alle von uns gelieferten Waren gilt das gesetzliche Widerrufsrecht. Falls Sie den Artikel zurückgeben möchten, wird Ihnen der Rechnungsbetrag der zurückgesendeten Ware nach Eingang bei uns umgehend über die ursprüngliche Zahlungsmethode erstattet.

Passt der Leckschutz Ihrem Hund nicht, können Sie ihn bequem umtauschen. Bestellen Sie den passenden Artikel einfach erneut und senden Sie uns den nicht gewünschten Artikel zurück.

Sollte es doch einmal vorkommen, dass der Leckschutz defekt oder beschädigt geliefert wurde, kontaktieren Sie uns bitte umgehend nach Erhalt per E-Mail, Whatsapp oder telefonisch. Senden Sie uns gerne noch ein Bild des Schadens per E-Mail oder Whatsapp für eine schnellere Lösung des Problems.

Unsere vollständige Widerrufsbelehrung und alle Rücksendebedingungen finden Sie hier.

Anleitungen zum Kleck-Leckschutz

Wie funktioniert der Kleck-Leckschutz?

Das Geschirr wird am Hals umgelegt, die weich gepolsterten Aluminiumleisten an den Seiten des Hundes entlanggeführt und mit dem Rumpfgurt am Ende der Rippen fixiert. Versucht der Hund nun seinen hinteren Rumpfbereich zu erreichen, drückt er die Leisten durch die Drehbewegung in seine Flanke und schiebt diese dadurch zur Seite. Das Erreichen des betroffenen Bereiches ist somit nicht möglich.

Wie einfach das An- und Ablegen des Leckschutzes ist, sehen Sie hier in unseren Videos:

Leckschutz anlegen

Hunde-Leckschutz anlegen

Leckschutz ablegen

Hunde-Leckschutz ablegen

201 Bewertungen für Kleck-Leckschutz

4,8
Basierend auf 201 Bewertungen

Kundenbilder

Bild #1 von Ludger J.
Bild #2 von Astrid Grzeschik
Bild #3 von Angelika A.
Bild #4 von Eddie
Bild #5 von Anonym
Bild #1 von Ludger J.

Ludger J.

Unser Hund ist glücklich mit dem Kleck Leckschutz von der ersten Minute an.

Bild #2 von Astrid Grzeschik

Astrid Grzeschik

Man kauft im Laufe der Zeit viele Dinge, von den einen stellt sich im Nachhinein heraus, die braucht man nicht wirklich. Bei den anderen stellt man dagegen fest, wie gut dass man sie erworben hat. Zu diesen gehört ganz eindeutig der „Kleck Leckschutz by Hennenberg“. Was ist das für eine Erleichterung und Sicherheit für unseren Hund nach seiner Operation und eine Erleichterung für uns Hundehalter. Ein gut angelegtes Geld, denn neben den eben genannten Punkten muss man sich vergegenwärtigen, er hätte, wie früher üblich, den „berühmten Trichter“ bekommen, eine Katastrophe für die Psyche des Tieres und die Schäden am Mobiliar. Großes Kompliment und viel Dank gebührt diesem Onlineshop. Familie Grzeschik aus Siegen (PS. Die pers. Beratung wissen wir sehr zu schätzen, denn so eine kompetente, wenn überhaupt, haben wir bei Onlinegeschäften nie zuvor erlebt.)

Bild #3 von Angelika A.

Angelika A.

Vielen Dank für die superschnelle Bearbeitung unserer Bestellung. Die Nacht mit dem Trichter war für unsere Hündin Stella und somit auch für uns, sehr stressig. Doch am Mittag kam das Paket und wir haben das neue Teil getestet. Ein entspannter Spaziergang, volle Bewegungsfreiheit durch das sehr gut abgepolsterte Gestell, entspannter Schlaf im Körbchen, futtern und trinken alles klappte perfekt!!! Sie kam nur nicht an die operierte Stelle und konnte sich somit nicht kratzen oder daran knabbert. Besser konnte es nicht sein!!!

Bild #4 von Eddie

Eddie

Ich wusste, mein Hund würde mit einer Halskrause an 10 Tagen verrückt werden. Also nach einer Alternative geschaut und den Kleck Leckschutz gefunden. Der Hund ist happy. Er kann auf dem Bauch, auf der Seite und dem Rücken schlafen. Spielen und Tollen geht auch super, obwohl es nach der Kastration ja nicht erlaubt ist. Die Tierärztin war skeptisch und ist jetzt auch ein Fan! Klare Kaufempfehlung! Danke für diese tolle Erfindung!!

Bild #5 von Anonym

Anonym

Ich bin so dankbar für diese Erfindung und über den super Service. Mein Hund kam endlich zur Ruhe mit dem Leckschutz. Auch die Salbe und das Spray zur Wundheilung ist Gold wert. Jeder Tierarzt sollte den Leckschutz empfehlen. 1a Service

Bild #6 von Christina Luthe-Schlicht

Christina Luthe-Schlicht

Der Leck-Schutz macht alles viel einfacher, ruhiger und entspannter. Mein Hund kann sich frei bewegen und fühlt sich wohl. Er kommt halt nur nicht an seine OP-Narbe und das ist gut so ;) Dieses Geschirr und den Service vom Kleck-Shop kann ich nur weiter empfehlen. Alle Sterne und das Geld wert !

Bild #7 von Christina Luthe-Schlicht

Christina Luthe-Schlicht

Der Leck-Schutz macht alles viel einfacher, ruhiger und entspannter. Mein Hund kann sich frei bewegen und fühlt sich wohl. Er kommt halt nur nicht an seine OP-Narbe und das ist gut so ;) Dieses Geschirr und den Service vom Kleck-Shop kann ich nur weiter empfehlen. Alle Sterne und das Geld wert !

Bild #8 von Reiner Vogt

Reiner Vogt

Das ist das beste was ich jemals für einen Hund gekauft habe. Nach der Kastration wäre der Hund mit der vom Tierarzt verpassten Halskrause fast verrückt geworden. Nachdem ich im Internet nach alternativeren zur Halskrause gesucht habe, habe ich den Leckschutz von KLECK gefunden , und sofort peer Express bestellt. Dieser war dann auch gleich am nächsten Tag geliefert worden. Der Leckschutz von KLECK ist zwar nicht der günstigste aber er ist jeden Euro wert. Mein Hund und ich sagen vielen Dank. Gruß R. Vogt

Bild #9 von Reiner Vogt

Reiner Vogt

Das ist das beste was ich jemals für einen Hund gekauft habe. Nach der Kastration wäre der Hund mit der vom Tierarzt verpassten Halskrause fast verrückt geworden. Nachdem ich im Internet nach alternativeren zur Halskrause gesucht habe, habe ich den Leckschutz von KLECK gefunden , und sofort peer Express bestellt. Dieser war dann auch gleich am nächsten Tag geliefert worden. Der Leckschutz von KLECK ist zwar nicht der günstigste aber er ist jeden Euro wert. Mein Hund und ich sagen vielen Dank. Gruß R. Vogt

Bild #10 von Eva Grübe

Eva Grübe

Hallo, eure Erfindung ist wirklich sehr gut, aber bei uns gab es ein Problem. Unser Hund, Pyrenäenberghund im besten Pflegelalter, hat es geschafft , den Stoff zu schreddern. Er ist in unserem Kuhstall in einer Strebe hängen geblieben und und hat den Stoff zerissen, da die Niete herausgerissen sind. Mein Mann hat jetzt größere Unterlegscheiben genommen und nun hält das ganze besser. Vieleicht für große Hunde einen Stoffmix verwenden, auf der oberen Seite etwas derberes. Ansonsten eine tolle Erfindung, besser als der Lampenschirm. Wir habe es schon unserem Tierarzt weiterempfohlen. Liebe Grüße aus dem Harz Familie Grübe vom Harzer Bauernhof

Bild #11 von Eva Grübe

Eva Grübe

Hallo, eure Erfindung ist wirklich sehr gut, aber bei uns gab es ein Problem. Unser Hund, Pyrenäenberghund im besten Pflegelalter, hat es geschafft , den Stoff zu schreddern. Er ist in unserem Kuhstall in einer Strebe hängen geblieben und und hat den Stoff zerissen, da die Niete herausgerissen sind. Mein Mann hat jetzt größere Unterlegscheiben genommen und nun hält das ganze besser. Vieleicht für große Hunde einen Stoffmix verwenden, auf der oberen Seite etwas derberes. Ansonsten eine tolle Erfindung, besser als der Lampenschirm. Wir habe es schon unserem Tierarzt weiterempfohlen. Liebe Grüße aus dem Harz Familie Grübe vom Harzer Bauernhof

Bild #12 von Frank Doelle

Frank Doelle

Der Trichter nach der Op war für unseren Husky Stress pur,nachdem ich ihm den Leckschutz von kleck angelegt habe,war die Welt in Ordnung. Vielen Dank für eine Innovation die das Leben leichter macht!

Bild #13 von Frank Doelle

Frank Doelle

Der Trichter nach der Op war für unseren Husky Stress pur,nachdem ich ihm den Leckschutz von kleck angelegt habe,war die Welt in Ordnung. Vielen Dank für eine Innovation die das Leben leichter macht!

Bild #14 von Frank Doelle

Frank Doelle

Der Trichter nach der Op war für unseren Husky Stress pur,nachdem ich ihm den Leckschutz von kleck angelegt habe,war die Welt in Ordnung. Vielen Dank für eine Innovation die das Leben leichter macht!

Bild #15 von Heike K.

Heike K.

Toller und kompetenter Service dafür gibt’s 5 Sterne + ich bin sehr zufrieden. Nach etlichen Monaten Quälerei mit diversen Halskragen, haben wir mit dem Kleck Leckschutz endlich eine Lösung. Die kleine Nuri zieht sich nicht mehr zurück sondern nimmt wieder am Leben teil. Sie spielt wieder mit ihren Hundefreunden, springt aufs Sofa und schläft völlig entspannt. Vielen Dank 🙏

Bild #16 von Heike K.

Heike K.

Toller und kompetenter Service dafür gibt’s 5 Sterne + ich bin sehr zufrieden. Nach etlichen Monaten Quälerei mit diversen Halskragen, haben wir mit dem Kleck Leckschutz endlich eine Lösung. Die kleine Nuri zieht sich nicht mehr zurück sondern nimmt wieder am Leben teil. Sie spielt wieder mit ihren Hundefreunden, springt aufs Sofa und schläft völlig entspannt. Vielen Dank 🙏

Bild #17 von Joerg

Joerg

smarte Lösung! kein Vergleich mit der „ Trichterlösung“ keine Sekunde Unwohlsein oder irritiert … fing gleich an zu spielen … perfekt!

Bild #18 von Joerg

Joerg

smarte Lösung! kein Vergleich mit der „ Trichterlösung“ keine Sekunde Unwohlsein oder irritiert … fing gleich an zu spielen … perfekt!

Bild #19 von Joerg

Joerg

smarte Lösung! kein Vergleich mit der „ Trichterlösung“ keine Sekunde Unwohlsein oder irritiert … fing gleich an zu spielen … perfekt!

Bild #20 von Teresa Herweg

Teresa Herweg

Ich habe den Kleck-Leckschutz für meinen Irischen Wolfshund gekauft, weil er kastriert werden sollte. Wir haben die Größe XL genommen und die Stangen auf die kleinste Größe eingestellt. Die Entscheidung für den Kauf war gold richtig. Mein Hund hatte den Kleck die ganzen zehn Tage durchgetragen. Er fühlte sich überhaupt nicht eingeschränkt. Er konnte normal liegen, selbst auf dem Rücken. Er konnte normal sein Bein zum Pinkeln heben und sein großes Geschäft verrichten. Nur an die Kastrationswunde kam er nicht ran. Aufgrund der Einstellung der Stangen haben sich diese auch nicht, wie von mir eigentlich erwartet, in die Hinterbeine/Hüfte gebohrt. Der Kleck hat seine Aufgabe vollkommen erfüllt. Ich kann den Kleck-Leckschutz daher voll und ganz für Rüden nach einer Kastrastion empfehlen👍👍👍

Bild #21 von Teresa Herweg

Teresa Herweg

Ich habe den Kleck-Leckschutz für meinen Irischen Wolfshund gekauft, weil er kastriert werden sollte. Wir haben die Größe XL genommen und die Stangen auf die kleinste Größe eingestellt. Die Entscheidung für den Kauf war gold richtig. Mein Hund hatte den Kleck die ganzen zehn Tage durchgetragen. Er fühlte sich überhaupt nicht eingeschränkt. Er konnte normal liegen, selbst auf dem Rücken. Er konnte normal sein Bein zum Pinkeln heben und sein großes Geschäft verrichten. Nur an die Kastrationswunde kam er nicht ran. Aufgrund der Einstellung der Stangen haben sich diese auch nicht, wie von mir eigentlich erwartet, in die Hinterbeine/Hüfte gebohrt. Der Kleck hat seine Aufgabe vollkommen erfüllt. Ich kann den Kleck-Leckschutz daher voll und ganz für Rüden nach einer Kastrastion empfehlen👍👍👍

Bild #22 von Ioana M.

Ioana M.

Der Kleck Leckschutz hat wunderbar bei meinem Dackel funktioniert, die einen Tumor entfernt bekommen hat. 2 Wochen durfte/konnte sie nicht an ihren Hintern dran aber ansonsten konnte sie damit alles machen, laufen, springen, sich unter Decken einbuddeln, etc. Sie hat es perfekt akzeptiert und wer damit Null eingeschränkt. Nicht auszumalen wie das mit dem klassischen Plastiktrichter gewesen wäre, den man jederzeit zum Fressen und Trinken abmachen muss, der Hund nicht in sein Häuschen/Höhle reinkriechen kann, weil er überall anstößt. Mit dieser Erfindung hab ihr das Leben etlicher Tierbesitzer verbessert, vielen Dank dafür, auch für die gute Verarbeitung und die guten Materialien die ihr verwendet habt, ist jeden Cent wert!

Bild #23 von Ioana M.

Ioana M.

Der Kleck Leckschutz hat wunderbar bei meinem Dackel funktioniert, die einen Tumor entfernt bekommen hat. 2 Wochen durfte/konnte sie nicht an ihren Hintern dran aber ansonsten konnte sie damit alles machen, laufen, springen, sich unter Decken einbuddeln, etc. Sie hat es perfekt akzeptiert und wer damit Null eingeschränkt. Nicht auszumalen wie das mit dem klassischen Plastiktrichter gewesen wäre, den man jederzeit zum Fressen und Trinken abmachen muss, der Hund nicht in sein Häuschen/Höhle reinkriechen kann, weil er überall anstößt. Mit dieser Erfindung hab ihr das Leben etlicher Tierbesitzer verbessert, vielen Dank dafür, auch für die gute Verarbeitung und die guten Materialien die ihr verwendet habt, ist jeden Cent wert!

Bild #24 von Martina

Martina

Der Kleck Leckschutz war eine total unproblematische Unterstützung nach einer Operation. Meine Hündin Abba und auch ich hatten dadurch eine stressfreie Zeit bis zum Abschluss der Wundheilung. Ich kann den Kleck Leckschutz wirklich empfehlen.

Bild #25 von Stephanie Leopold

Stephanie Leopold

Das Beste was man für seinen Hund mit Verletzungen und Wundheilungsstörungen anschaffen kann! Der Kleck Leckschutz ist jeden Euro wert!

Bild #26 von Susanne E.

Susanne E.

Nach einer medizinisch notwendigen Kastration hat unser Max ein paar Tage einen Halskragen getragen. Er ist ständig überall gegengelaufen, konnte mit dem Trichter alleine kein Futter und Wasser zu sich nehmen. Wir haben eine Alternative gesucht und sind fündig geworden. Der Leckschutz wurde schnell geliefert und Max war ein glücklicher Hund, der kaum noch in seiner Beweglichkeit eingeschränkt war. Er konnte alles machen, nur nicht an seiner Wunde lecken. Wir empfehlen den Leckschutz auf jeden Fall weiter.

Bild #27 von Roland

Roland

Wir sind absolut begeistert! Unser Hund hat die Schienen sofort akzeptiert und hat es nicht geschafft sich hinten zu lecken. Wir hatten die Schienen 10 Tage rund um die Uhr angelegt und es hat super funktioniert!

Bild #28 von Joachim Werner

Joachim Werner

Wenn ich den Leckschutz früher gefunden hätte... Im Sommer wurde unser Mischling von einem Insekt in den Schwanz gestochen. Er leckte sich daran, soweit so gut. Aber auf einmal fing er an, sich Haare und Haut von der Schwanzspitze zu reißen. Also zum Tierarzt du das übliche: Antibiotika, Wundspray, Verband und Trichter. Verband hat gerade von vormittags bis in den frühen Abend gehalten, danach war er spurlos verschwunden und ist nie wieder auftaucht (Wahrscheinlich gefressen). Wund heilte trotzdem sehr gut ab, bis Luke rausgefunden hatte, wie man den Trichter los wird. Resultat: wieder den Schwanz kaputt gebissen. Wieder zu Tierarzt. Diesmal war die Schwanzspitze so beschädigt, das sie amputiert werden musste. Trichter nun mit zweitem Halsband noch besser gesichert. Ist drei Tage gutgegangen. Dann hatte Luke herausgefunden, wie man den Trichter zerstört Trichter zwischen Rücken- und Armlehne einklemmen und dann mit der Hinterpfote so hochdrücken, dass man ihn zerkauen kann (Siehe Bilder). Und dann den Schwanz so zerstört, dass er noch mal bis auf ca. 10 cm amputiert werden musste. Aber auch dann versuchte er immer noch auch die letzten cm zu zerstören, in seinen Spitzenzeiten benötigen wir einen Trichter pro Tag. Ich habe dann verzweifelt im Internet nach einer Lösung gesucht und bin dann auf den Kleck-Leckschutz gestoßen. Da ich mir unter der Wirkungsweise nicht viel vorstelle konnte, habe ich dort angerufen und mit Herrn Hennenberg gesprochen, der sich wirklich sehr viel Zeit nahm und mir alles erklärt hat. Daraufhin habe ich den Leckschutz bestellt und schon am nächsten Tag erhalten. Ich habe ihn dann Luke angelegt, aber er kam trotzdem noch an den Schwanz. Ich habe dann noch einmal Herrn Hennenberg kontaktiert und ihm auch ein Foto mit dem angelegten Leckschutz geschickt du er wusste sofort, dass ich den Leckschutz hinten ein Loch höher machen sollte. Und schon funktionierte es wie gewünscht. Ich bin absolut überzeugt von dem System. Wenn ich es eher gekannt hätte, wären Luke wahrscheinlich die beiden Amputationen erspart geblieben und er hätte nicht 4 Monate mit dem Trichter herumlaufen müssen. Mit dem Kleck-Leckschutz ist er nun ganz entspannt wie die letzten beiden Bilder zeigen :-) Schade, dass das System bei den Tierärzten noch nicht so bekannt ist. Unsere Tierärztin kannte es auch nicht, ist aber nun begeistert davon.

Bild #29 von Joachim Werner

Joachim Werner

Wenn ich den Leckschutz früher gefunden hätte... Im Sommer wurde unser Mischling von einem Insekt in den Schwanz gestochen. Er leckte sich daran, soweit so gut. Aber auf einmal fing er an, sich Haare und Haut von der Schwanzspitze zu reißen. Also zum Tierarzt du das übliche: Antibiotika, Wundspray, Verband und Trichter. Verband hat gerade von vormittags bis in den frühen Abend gehalten, danach war er spurlos verschwunden und ist nie wieder auftaucht (Wahrscheinlich gefressen). Wund heilte trotzdem sehr gut ab, bis Luke rausgefunden hatte, wie man den Trichter los wird. Resultat: wieder den Schwanz kaputt gebissen. Wieder zu Tierarzt. Diesmal war die Schwanzspitze so beschädigt, das sie amputiert werden musste. Trichter nun mit zweitem Halsband noch besser gesichert. Ist drei Tage gutgegangen. Dann hatte Luke herausgefunden, wie man den Trichter zerstört Trichter zwischen Rücken- und Armlehne einklemmen und dann mit der Hinterpfote so hochdrücken, dass man ihn zerkauen kann (Siehe Bilder). Und dann den Schwanz so zerstört, dass er noch mal bis auf ca. 10 cm amputiert werden musste. Aber auch dann versuchte er immer noch auch die letzten cm zu zerstören, in seinen Spitzenzeiten benötigen wir einen Trichter pro Tag. Ich habe dann verzweifelt im Internet nach einer Lösung gesucht und bin dann auf den Kleck-Leckschutz gestoßen. Da ich mir unter der Wirkungsweise nicht viel vorstelle konnte, habe ich dort angerufen und mit Herrn Hennenberg gesprochen, der sich wirklich sehr viel Zeit nahm und mir alles erklärt hat. Daraufhin habe ich den Leckschutz bestellt und schon am nächsten Tag erhalten. Ich habe ihn dann Luke angelegt, aber er kam trotzdem noch an den Schwanz. Ich habe dann noch einmal Herrn Hennenberg kontaktiert und ihm auch ein Foto mit dem angelegten Leckschutz geschickt du er wusste sofort, dass ich den Leckschutz hinten ein Loch höher machen sollte. Und schon funktionierte es wie gewünscht. Ich bin absolut überzeugt von dem System. Wenn ich es eher gekannt hätte, wären Luke wahrscheinlich die beiden Amputationen erspart geblieben und er hätte nicht 4 Monate mit dem Trichter herumlaufen müssen. Mit dem Kleck-Leckschutz ist er nun ganz entspannt wie die letzten beiden Bilder zeigen :-) Schade, dass das System bei den Tierärzten noch nicht so bekannt ist. Unsere Tierärztin kannte es auch nicht, ist aber nun begeistert davon.

Bild #30 von Joachim Werner

Joachim Werner

Wenn ich den Leckschutz früher gefunden hätte... Im Sommer wurde unser Mischling von einem Insekt in den Schwanz gestochen. Er leckte sich daran, soweit so gut. Aber auf einmal fing er an, sich Haare und Haut von der Schwanzspitze zu reißen. Also zum Tierarzt du das übliche: Antibiotika, Wundspray, Verband und Trichter. Verband hat gerade von vormittags bis in den frühen Abend gehalten, danach war er spurlos verschwunden und ist nie wieder auftaucht (Wahrscheinlich gefressen). Wund heilte trotzdem sehr gut ab, bis Luke rausgefunden hatte, wie man den Trichter los wird. Resultat: wieder den Schwanz kaputt gebissen. Wieder zu Tierarzt. Diesmal war die Schwanzspitze so beschädigt, das sie amputiert werden musste. Trichter nun mit zweitem Halsband noch besser gesichert. Ist drei Tage gutgegangen. Dann hatte Luke herausgefunden, wie man den Trichter zerstört Trichter zwischen Rücken- und Armlehne einklemmen und dann mit der Hinterpfote so hochdrücken, dass man ihn zerkauen kann (Siehe Bilder). Und dann den Schwanz so zerstört, dass er noch mal bis auf ca. 10 cm amputiert werden musste. Aber auch dann versuchte er immer noch auch die letzten cm zu zerstören, in seinen Spitzenzeiten benötigen wir einen Trichter pro Tag. Ich habe dann verzweifelt im Internet nach einer Lösung gesucht und bin dann auf den Kleck-Leckschutz gestoßen. Da ich mir unter der Wirkungsweise nicht viel vorstelle konnte, habe ich dort angerufen und mit Herrn Hennenberg gesprochen, der sich wirklich sehr viel Zeit nahm und mir alles erklärt hat. Daraufhin habe ich den Leckschutz bestellt und schon am nächsten Tag erhalten. Ich habe ihn dann Luke angelegt, aber er kam trotzdem noch an den Schwanz. Ich habe dann noch einmal Herrn Hennenberg kontaktiert und ihm auch ein Foto mit dem angelegten Leckschutz geschickt du er wusste sofort, dass ich den Leckschutz hinten ein Loch höher machen sollte. Und schon funktionierte es wie gewünscht. Ich bin absolut überzeugt von dem System. Wenn ich es eher gekannt hätte, wären Luke wahrscheinlich die beiden Amputationen erspart geblieben und er hätte nicht 4 Monate mit dem Trichter herumlaufen müssen. Mit dem Kleck-Leckschutz ist er nun ganz entspannt wie die letzten beiden Bilder zeigen :-) Schade, dass das System bei den Tierärzten noch nicht so bekannt ist. Unsere Tierärztin kannte es auch nicht, ist aber nun begeistert davon.

Bild #31 von Joachim Werner

Joachim Werner

Wenn ich den Leckschutz früher gefunden hätte... Im Sommer wurde unser Mischling von einem Insekt in den Schwanz gestochen. Er leckte sich daran, soweit so gut. Aber auf einmal fing er an, sich Haare und Haut von der Schwanzspitze zu reißen. Also zum Tierarzt du das übliche: Antibiotika, Wundspray, Verband und Trichter. Verband hat gerade von vormittags bis in den frühen Abend gehalten, danach war er spurlos verschwunden und ist nie wieder auftaucht (Wahrscheinlich gefressen). Wund heilte trotzdem sehr gut ab, bis Luke rausgefunden hatte, wie man den Trichter los wird. Resultat: wieder den Schwanz kaputt gebissen. Wieder zu Tierarzt. Diesmal war die Schwanzspitze so beschädigt, das sie amputiert werden musste. Trichter nun mit zweitem Halsband noch besser gesichert. Ist drei Tage gutgegangen. Dann hatte Luke herausgefunden, wie man den Trichter zerstört Trichter zwischen Rücken- und Armlehne einklemmen und dann mit der Hinterpfote so hochdrücken, dass man ihn zerkauen kann (Siehe Bilder). Und dann den Schwanz so zerstört, dass er noch mal bis auf ca. 10 cm amputiert werden musste. Aber auch dann versuchte er immer noch auch die letzten cm zu zerstören, in seinen Spitzenzeiten benötigen wir einen Trichter pro Tag. Ich habe dann verzweifelt im Internet nach einer Lösung gesucht und bin dann auf den Kleck-Leckschutz gestoßen. Da ich mir unter der Wirkungsweise nicht viel vorstelle konnte, habe ich dort angerufen und mit Herrn Hennenberg gesprochen, der sich wirklich sehr viel Zeit nahm und mir alles erklärt hat. Daraufhin habe ich den Leckschutz bestellt und schon am nächsten Tag erhalten. Ich habe ihn dann Luke angelegt, aber er kam trotzdem noch an den Schwanz. Ich habe dann noch einmal Herrn Hennenberg kontaktiert und ihm auch ein Foto mit dem angelegten Leckschutz geschickt du er wusste sofort, dass ich den Leckschutz hinten ein Loch höher machen sollte. Und schon funktionierte es wie gewünscht. Ich bin absolut überzeugt von dem System. Wenn ich es eher gekannt hätte, wären Luke wahrscheinlich die beiden Amputationen erspart geblieben und er hätte nicht 4 Monate mit dem Trichter herumlaufen müssen. Mit dem Kleck-Leckschutz ist er nun ganz entspannt wie die letzten beiden Bilder zeigen :-) Schade, dass das System bei den Tierärzten noch nicht so bekannt ist. Unsere Tierärztin kannte es auch nicht, ist aber nun begeistert davon.

Bild #32 von Joachim Werner

Joachim Werner

Wenn ich den Leckschutz früher gefunden hätte... Im Sommer wurde unser Mischling von einem Insekt in den Schwanz gestochen. Er leckte sich daran, soweit so gut. Aber auf einmal fing er an, sich Haare und Haut von der Schwanzspitze zu reißen. Also zum Tierarzt du das übliche: Antibiotika, Wundspray, Verband und Trichter. Verband hat gerade von vormittags bis in den frühen Abend gehalten, danach war er spurlos verschwunden und ist nie wieder auftaucht (Wahrscheinlich gefressen). Wund heilte trotzdem sehr gut ab, bis Luke rausgefunden hatte, wie man den Trichter los wird. Resultat: wieder den Schwanz kaputt gebissen. Wieder zu Tierarzt. Diesmal war die Schwanzspitze so beschädigt, das sie amputiert werden musste. Trichter nun mit zweitem Halsband noch besser gesichert. Ist drei Tage gutgegangen. Dann hatte Luke herausgefunden, wie man den Trichter zerstört Trichter zwischen Rücken- und Armlehne einklemmen und dann mit der Hinterpfote so hochdrücken, dass man ihn zerkauen kann (Siehe Bilder). Und dann den Schwanz so zerstört, dass er noch mal bis auf ca. 10 cm amputiert werden musste. Aber auch dann versuchte er immer noch auch die letzten cm zu zerstören, in seinen Spitzenzeiten benötigen wir einen Trichter pro Tag. Ich habe dann verzweifelt im Internet nach einer Lösung gesucht und bin dann auf den Kleck-Leckschutz gestoßen. Da ich mir unter der Wirkungsweise nicht viel vorstelle konnte, habe ich dort angerufen und mit Herrn Hennenberg gesprochen, der sich wirklich sehr viel Zeit nahm und mir alles erklärt hat. Daraufhin habe ich den Leckschutz bestellt und schon am nächsten Tag erhalten. Ich habe ihn dann Luke angelegt, aber er kam trotzdem noch an den Schwanz. Ich habe dann noch einmal Herrn Hennenberg kontaktiert und ihm auch ein Foto mit dem angelegten Leckschutz geschickt du er wusste sofort, dass ich den Leckschutz hinten ein Loch höher machen sollte. Und schon funktionierte es wie gewünscht. Ich bin absolut überzeugt von dem System. Wenn ich es eher gekannt hätte, wären Luke wahrscheinlich die beiden Amputationen erspart geblieben und er hätte nicht 4 Monate mit dem Trichter herumlaufen müssen. Mit dem Kleck-Leckschutz ist er nun ganz entspannt wie die letzten beiden Bilder zeigen :-) Schade, dass das System bei den Tierärzten noch nicht so bekannt ist. Unsere Tierärztin kannte es auch nicht, ist aber nun begeistert davon.

Bild #33 von Anonym

Anonym

Das ist die beste Erfindung, meine Hündin fühlt sehr wohl damit und sie kann alles machen, außer am Hinterteil lecken.

Bild #34 von Brigitte Nichelmann

Brigitte Nichelmann

Bild #35 von Carola Lange

Carola Lange

Der Leckschutz ist suuuper! Mein Hund hat es ohne Widerstand angenommen. Sehr zu empfehlen.

Bild #36 von Carola Lange

Carola Lange

Der Leckschutz ist suuuper! Mein Hund hat es ohne Widerstand angenommen. Sehr zu empfehlen.

Bild #37 von Silke Wieneke

Silke Wieneke

Wir sind super zufrieden. Der Kontakt war freundlich, schnelle Lieferung, passt, sitzt hat Luft. An die Wunde kommt der Hund nicht dran, aber sonst kann sie sich gut bewegen, spielen, schlafen, alles ohne Probleme. Besser als erwartet!

Bild #38 von Christian

Christian

Der Leckschutz funktioniert einwandfrei - auch, wenn der Hund etwas traurig schaut. Er hat sich damit arrangiert und es ist ja nur vorübergehend.

Bild #39 von Stefanie P.

Stefanie P.

Wir sind mit diesem Leckschutz mehr als zufrieden! Die Tierärztin hatte uns einige Tage vor der Kastration (mit entfernen des kompletten Hodensacks, die Naht ist also etwa 8cm lang) unseres Rüden einen Leckschutz Kragen gegeben aber der hat bei jeder Kollision mit einem Stuhl zb Panik ausgelöst. Also musste eine Alternative her und so bin ich auf den Kleck Leckschutz gestoßen. Auf meine Nachfrage per WhatsApp ob dieser denn auch pünktlich zur OP hier sein wird wurde mir zügig und sehr freundlich geholfen. Mein Hund kommt tatsächlich nicht an die Naht und kann trotzdem normal weiter leben, liegen, springen und Treppen steigen (haben wir alles einen Tag vor der OP noch getestet). Er trägt es den ganzen Tag außer bei dem Gassi gehen weil er da sein Geschirr trägt. Wenn wir dann nachhause kommen wartet er schon dass er den Leckschutz wieder anbekommt. Also hier ist wirklich 100%ige Zufriedenheit! Meine Tierärztin findet das auch gut und wird sicher demnächst auch dazu raten.

Bild #40 von Stefanie P.

Stefanie P.

Wir sind mit diesem Leckschutz mehr als zufrieden! Die Tierärztin hatte uns einige Tage vor der Kastration (mit entfernen des kompletten Hodensacks, die Naht ist also etwa 8cm lang) unseres Rüden einen Leckschutz Kragen gegeben aber der hat bei jeder Kollision mit einem Stuhl zb Panik ausgelöst. Also musste eine Alternative her und so bin ich auf den Kleck Leckschutz gestoßen. Auf meine Nachfrage per WhatsApp ob dieser denn auch pünktlich zur OP hier sein wird wurde mir zügig und sehr freundlich geholfen. Mein Hund kommt tatsächlich nicht an die Naht und kann trotzdem normal weiter leben, liegen, springen und Treppen steigen (haben wir alles einen Tag vor der OP noch getestet). Er trägt es den ganzen Tag außer bei dem Gassi gehen weil er da sein Geschirr trägt. Wenn wir dann nachhause kommen wartet er schon dass er den Leckschutz wieder anbekommt. Also hier ist wirklich 100%ige Zufriedenheit! Meine Tierärztin findet das auch gut und wird sicher demnächst auch dazu raten.

Bild #41 von Anonym

Anonym

Nach einer OP hat unser Dalmatiner das Kleck-Geschirr ohne Probleme angenommen und er fühlt sich wohl damit. Er kann rennen, schlafen etc. und es behindert ihn gar nicht. Vielen Dank für die großartige Erfindung, die uns vieles erleichtert hat.

Bild #42 von Inge Gyba

Inge Gyba

Der Leckschutz passt super. Stört überhaupt nicht. Da gibt‘s kein Gequengel nach dem Gassi beim Wiederanziehen. Der Schutz bleibt einfach drauf. Mein Hund bleibt nicht am Türrahmen hängen, gräbt den Trichter nicht in den Boden, kann ungestört auf‘s Sofa, Treppen rauf und runter usw. Und der Kundendienst hat eigentlich 10 Sterne verdient. Ich sag nochmal: Herzlichen Dank

Bild #43 von Sylvia

Sylvia

Sehr gutes Produkt....das einzige was den Hund tatsächlich davon abhält an der Wunde zu lecken. Sehr gute Bewegungsfreiheit. Optimale einstellmöglichkeiten, top Qualität. Sogar das Geschirr kann man an- und ausziehen ohne den leckschutz abzunehmen.

Bild #44 von Sylvia

Sylvia

Sehr gutes Produkt....das einzige was den Hund tatsächlich davon abhält an der Wunde zu lecken. Sehr gute Bewegungsfreiheit. Optimale einstellmöglichkeiten, top Qualität. Sogar das Geschirr kann man an- und ausziehen ohne den leckschutz abzunehmen.

Bild #45 von Sylvia

Sylvia

Sehr gutes Produkt....das einzige was den Hund tatsächlich davon abhält an der Wunde zu lecken. Sehr gute Bewegungsfreiheit. Optimale einstellmöglichkeiten, top Qualität. Sogar das Geschirr kann man an- und ausziehen ohne den leckschutz abzunehmen.

Bild #46 von Tanja W.

Tanja W.

Super Alternative für eine Halskrause. Unser Hund ist eh Ängstlich und eine Halskrause hätte ihn nur verunsichert. Dieses Geschirr trägt er einfach und man merkt ihm nicht an das irgendwas stört. Und wichtig: Er kommt wirklich nicht an seine Kastrationsnarbe .

Bild #47 von Tanja W.

Tanja W.

Super Alternative für eine Halskrause. Unser Hund ist eh Ängstlich und eine Halskrause hätte ihn nur verunsichert. Dieses Geschirr trägt er einfach und man merkt ihm nicht an das irgendwas stört. Und wichtig: Er kommt wirklich nicht an seine Kastrationsnarbe .

Bild #48 von Tobia Geue

Tobia Geue

Mein Rüde sollte operiert werden, er hatte eine mutierende Warze an der rechten Seite in Höhe der Rippen,...einen Trichter als Leckschutz wollte ich ihm auf keine Fall antun. Ich begab mich im Internet auf die Suche nach anderen Möglichkeiten und musste feststellen, dass es ausser den aufblasbaren Kragen nicht viel gab,.......... weil ich aber hartnäckig blieb und weiter suchte, bin ich auf die Webseite von KleckLeckschutz gestossen. Meine Interesse war geweckt,... Ich las mir alles aufmerksam durch und schaute mir ein sehr eindruckvolles Video zum Leckschutz an. Ich war fasziniert, kam aber schnell zu der Folgerung, dass der Leckschutz bei meinem Hund, aufgrund der OP-Stelle, nicht helfen würde und so fuhr ich ohne scheinbares Ergebnis meinen Laptop runter. Jedoch liess mich der KLeckLeckschutz nicht los. Abends zeigte ich meinem Mann die Webseite, auch er war, was unseren Wauzi betraf, skeptisch. Da Grübeln mich nicht weiter brachte nahm ich mit dem Unternehmen Kontakt auf und schilderte meine Situation. Ich fragte ob es möglich ist, dass ich mir, zusammen mit meinem Hund, den Leckschutz vor Ort ansehe. Herr Hennenberg sagte mir, das es überhaupt kein Problem sei. Also,.... Termin gemacht und mit Wauzi ab ins Auto und 100 Kilometer ins schöne Nordrhein-Westfalen gefahren. Wir wurden herzlichst empfangen. Schnell wusste Herr Hennenberg welche Größe für meine Fellnase die richtige ist. Wir legten ihm den Leckschutz an und obwohl ich immer noch nicht wusste, ob es für meinen Hund aufgrund der Stelle wo sich die Warze befand in Frage kommen würde (leider leckt er nicht auf Kommando an dieser Stelle), war ich begeistert und überzeugt von diesem Leckschutz. Ich sagte, dass ich mich melde, wenn ich beim Tierarzt war und ich weiss ob operiert wird und das ich den Leckschutz im Falle einer OP auf jeden Fall bestellen werde. Gestern wurde meine Fellnase operiert. Da es ihm gestern nach der OP nicht gut ging, hielt ich die Nacht, Nachtwache und legte ihm heute früh, als er wieder fit war, den Leckschutz an,...... und es ist soooooooo klasse!!! Ich hab einen soooo entspannten Hund, der ALLES machen kann,... fressen, uneingeschränkt sein Umfeld wahrnehmen, laufen und entspannt schlafen. Springen darf er leider noch nicht aber dass das auch funktioniert habe ich beim Besuch in Nordrhein-Westfalen erleben dürfen. Für mich, gibt es keinen besseren Leckschutz für den Hund, wenn man seinem Hund wirklich was Gutes tun will!! Mein Dank gilt Herrn Hennenberg, der mich so super betreut hat und fachlich so gut beraten hat und mir die Gelegenheit des persönlichen Vorbeikommens ermöglicht hat. Für die Erfindung dieses einzigartigen Leckschutzes danke ich dem gesamten Unternehmen von Herzen. ♥♥♥ Für Eure weitere Zukunft wünsche ich Euch von Herzen alles erdenklich Gute!!! Vielen, vielen Dank! Tobia Geue Wülfrath

Bild #49 von Tobia Geue

Tobia Geue

Mein Rüde sollte operiert werden, er hatte eine mutierende Warze an der rechten Seite in Höhe der Rippen,...einen Trichter als Leckschutz wollte ich ihm auf keine Fall antun. Ich begab mich im Internet auf die Suche nach anderen Möglichkeiten und musste feststellen, dass es ausser den aufblasbaren Kragen nicht viel gab,.......... weil ich aber hartnäckig blieb und weiter suchte, bin ich auf die Webseite von KleckLeckschutz gestossen. Meine Interesse war geweckt,... Ich las mir alles aufmerksam durch und schaute mir ein sehr eindruckvolles Video zum Leckschutz an. Ich war fasziniert, kam aber schnell zu der Folgerung, dass der Leckschutz bei meinem Hund, aufgrund der OP-Stelle, nicht helfen würde und so fuhr ich ohne scheinbares Ergebnis meinen Laptop runter. Jedoch liess mich der KLeckLeckschutz nicht los. Abends zeigte ich meinem Mann die Webseite, auch er war, was unseren Wauzi betraf, skeptisch. Da Grübeln mich nicht weiter brachte nahm ich mit dem Unternehmen Kontakt auf und schilderte meine Situation. Ich fragte ob es möglich ist, dass ich mir, zusammen mit meinem Hund, den Leckschutz vor Ort ansehe. Herr Hennenberg sagte mir, das es überhaupt kein Problem sei. Also,.... Termin gemacht und mit Wauzi ab ins Auto und 100 Kilometer ins schöne Nordrhein-Westfalen gefahren. Wir wurden herzlichst empfangen. Schnell wusste Herr Hennenberg welche Größe für meine Fellnase die richtige ist. Wir legten ihm den Leckschutz an und obwohl ich immer noch nicht wusste, ob es für meinen Hund aufgrund der Stelle wo sich die Warze befand in Frage kommen würde (leider leckt er nicht auf Kommando an dieser Stelle), war ich begeistert und überzeugt von diesem Leckschutz. Ich sagte, dass ich mich melde, wenn ich beim Tierarzt war und ich weiss ob operiert wird und das ich den Leckschutz im Falle einer OP auf jeden Fall bestellen werde. Gestern wurde meine Fellnase operiert. Da es ihm gestern nach der OP nicht gut ging, hielt ich die Nacht, Nachtwache und legte ihm heute früh, als er wieder fit war, den Leckschutz an,...... und es ist soooooooo klasse!!! Ich hab einen soooo entspannten Hund, der ALLES machen kann,... fressen, uneingeschränkt sein Umfeld wahrnehmen, laufen und entspannt schlafen. Springen darf er leider noch nicht aber dass das auch funktioniert habe ich beim Besuch in Nordrhein-Westfalen erleben dürfen. Für mich, gibt es keinen besseren Leckschutz für den Hund, wenn man seinem Hund wirklich was Gutes tun will!! Mein Dank gilt Herrn Hennenberg, der mich so super betreut hat und fachlich so gut beraten hat und mir die Gelegenheit des persönlichen Vorbeikommens ermöglicht hat. Für die Erfindung dieses einzigartigen Leckschutzes danke ich dem gesamten Unternehmen von Herzen. ♥♥♥ Für Eure weitere Zukunft wünsche ich Euch von Herzen alles erdenklich Gute!!! Vielen, vielen Dank! Tobia Geue Wülfrath

Bild #50 von Tobia Geue

Tobia Geue

Mein Rüde sollte operiert werden, er hatte eine mutierende Warze an der rechten Seite in Höhe der Rippen,...einen Trichter als Leckschutz wollte ich ihm auf keine Fall antun. Ich begab mich im Internet auf die Suche nach anderen Möglichkeiten und musste feststellen, dass es ausser den aufblasbaren Kragen nicht viel gab,.......... weil ich aber hartnäckig blieb und weiter suchte, bin ich auf die Webseite von KleckLeckschutz gestossen. Meine Interesse war geweckt,... Ich las mir alles aufmerksam durch und schaute mir ein sehr eindruckvolles Video zum Leckschutz an. Ich war fasziniert, kam aber schnell zu der Folgerung, dass der Leckschutz bei meinem Hund, aufgrund der OP-Stelle, nicht helfen würde und so fuhr ich ohne scheinbares Ergebnis meinen Laptop runter. Jedoch liess mich der KLeckLeckschutz nicht los. Abends zeigte ich meinem Mann die Webseite, auch er war, was unseren Wauzi betraf, skeptisch. Da Grübeln mich nicht weiter brachte nahm ich mit dem Unternehmen Kontakt auf und schilderte meine Situation. Ich fragte ob es möglich ist, dass ich mir, zusammen mit meinem Hund, den Leckschutz vor Ort ansehe. Herr Hennenberg sagte mir, das es überhaupt kein Problem sei. Also,.... Termin gemacht und mit Wauzi ab ins Auto und 100 Kilometer ins schöne Nordrhein-Westfalen gefahren. Wir wurden herzlichst empfangen. Schnell wusste Herr Hennenberg welche Größe für meine Fellnase die richtige ist. Wir legten ihm den Leckschutz an und obwohl ich immer noch nicht wusste, ob es für meinen Hund aufgrund der Stelle wo sich die Warze befand in Frage kommen würde (leider leckt er nicht auf Kommando an dieser Stelle), war ich begeistert und überzeugt von diesem Leckschutz. Ich sagte, dass ich mich melde, wenn ich beim Tierarzt war und ich weiss ob operiert wird und das ich den Leckschutz im Falle einer OP auf jeden Fall bestellen werde. Gestern wurde meine Fellnase operiert. Da es ihm gestern nach der OP nicht gut ging, hielt ich die Nacht, Nachtwache und legte ihm heute früh, als er wieder fit war, den Leckschutz an,...... und es ist soooooooo klasse!!! Ich hab einen soooo entspannten Hund, der ALLES machen kann,... fressen, uneingeschränkt sein Umfeld wahrnehmen, laufen und entspannt schlafen. Springen darf er leider noch nicht aber dass das auch funktioniert habe ich beim Besuch in Nordrhein-Westfalen erleben dürfen. Für mich, gibt es keinen besseren Leckschutz für den Hund, wenn man seinem Hund wirklich was Gutes tun will!! Mein Dank gilt Herrn Hennenberg, der mich so super betreut hat und fachlich so gut beraten hat und mir die Gelegenheit des persönlichen Vorbeikommens ermöglicht hat. Für die Erfindung dieses einzigartigen Leckschutzes danke ich dem gesamten Unternehmen von Herzen. ♥♥♥ Für Eure weitere Zukunft wünsche ich Euch von Herzen alles erdenklich Gute!!! Vielen, vielen Dank! Tobia Geue Wülfrath

Bild #51 von Bianca K.

Bianca K.

Die perfekte Lösung als Leckschutz bei Kastrationswunden. Einfach und genial - warum ist da früher keiner drauf gekommen?

Bild #52 von Katrin Taterra

Katrin Taterra

Sehr gute Alternative zum kragen ,könnte noch etwas weicher sein und nicht so einfach zu verstellen .

Bild #53 von Jennifer L.

Jennifer L.

Mein Hund ist so glücklich, dass er nach einer Leisten-OP keinen Trichter tragen muss. Er bewegt sich fast normal.

Bild #54 von Anonym

Anonym

Einfach super!!

Bild #55 von Oliver

Oliver

Beste Lösung für für den Hund 🐕!

Bild #56 von Philipp Born

Philipp Born

Tolles Produkt. Ein echter „Gamechanger“ für unseren Hund

Bild #57 von Philipp Born

Philipp Born

Tolles Produkt. Ein echter „Gamechanger“ für unseren Hund

Bild #58 von Bettina Scheffler

Bettina Scheffler

Ich gebe selten Rezensionen ab aber dieses Produkt ist einfach nur genial. Es hat uns echt gerettet. Unser Hund wurde kastriert und hatte panische Angst vor der Halskrause/Trichter. Er hat sich nicht mehr bewegt und nur noch panisch gehechelt und gewinselt. 3 Tage hat er nicht mal gepinkelt. Mit dem Leckschutz war er fast augenblicklich wieder fit und entspannt. Es funktioniert wirklich. Man muss nur darauf achten, dass es fest sitzt. Schneller, netter Kundenservice.

Bild #59 von Fatima E.

Fatima E.

Einfach genial dieser Leckschutz. Mein Cox hat den Kleck-Leckschutz vom ersten Moment an akzeptiert. Wegen einer chronischen Erkrankung muss er ständig daran gehindert werden an die Rutenspitze zu gelangen; dies zu unterbinden erfolgt nun völlig stressfrei. Etliche Halskrausen hatte ich bereits ausprobiert, alle nicht zufriedenstellend. Jetzt ist Cox absolut tiefen entspannt, tobt tagsüber ungehindert herum und "schläft nachts durch" - was letztendlich uns beiden gut tut. Ich kann den Kleck-Leckschutz auf jeden Fall empfehlen und würde ihn immer wieder kaufen! Sehr freundlicher, kompetenter Kontakt. Wie versprochen habe ich den Leckschutz am Folgetag der Bestellung bereits geliefert bekommen.

Bild #60 von Nathalie H.

Nathalie H.

Die ersten drei Tage war ich wirklich zufrieden. Der Hund kam, wenn man es richtig eingestellt hat, nicht mehr an die Wunde. Nach dem dritten Tag fingen die Nieten jedoch an herauszuspringen, sobald der Hund sich zu sehr bewegte. Entsprechend konnte er sich mit Leichtigkeit selbst befreien und die Löcher waren unbrauchbar geworden. Wenn ich so viel Geld zahle, erwarte ich eigentlich, dass mein Hund das Ding nicht innerhalb einer Woche kaputt machen kann :( Wären die Nieten so, dass sie sich nicht so leicht lösen lassen würden, wären es 5 Punkte. So gibt es leider 2 Abzug.

Bild #61 von Nathalie H.

Nathalie H.

Die ersten drei Tage war ich wirklich zufrieden. Der Hund kam, wenn man es richtig eingestellt hat, nicht mehr an die Wunde. Nach dem dritten Tag fingen die Nieten jedoch an herauszuspringen, sobald der Hund sich zu sehr bewegte. Entsprechend konnte er sich mit Leichtigkeit selbst befreien und die Löcher waren unbrauchbar geworden. Wenn ich so viel Geld zahle, erwarte ich eigentlich, dass mein Hund das Ding nicht innerhalb einer Woche kaputt machen kann :( Wären die Nieten so, dass sie sich nicht so leicht lösen lassen würden, wären es 5 Punkte. So gibt es leider 2 Abzug.

Bild #62 von Nadine Asshauer

Nadine Asshauer

Tolles Produkt. Die mit Abstand beste Alternative zum Trichter. Sehr netter unkomplizierter Kontakt

Bild #63 von Werner Trautwein

Werner Trautwein

Wir sind absolut begeistert von diesem Produkt! Der perfekte Leckschutz nach einer Dammbruch-OP, trotzdem volle Beweglichkeit nur dass Bobby eben hinten nicht rankommt. Unser Hund ist sehr eigen was Verbände etc angeht, alles wird sofort abgeknabbert. Der Kleck Leckschutz scheint ihn aber gar nicht zu stören. Auch positiv: einfach zu verstellen, und einfach anzulegen. Eine wirklich TOP Alternative zum Trichter, den unser Hund schrecklich fand. Bobby ist ein mittelgroßer Spitz-Mischling, 15 Kg und wir haben die Größe M gewählt. Passt :-) Danke für diese tolle Erfindung und die nette und kompetente Beratung!

Bild #64 von Rene Pöge

Rene Pöge

Hat erstaunlich gut funktioniert, habe beim Kauf einen Rückruf erhalten. So konnte die Anpassung noch verbessert werden (anderer Bauchgurt). Trotz des hohen Anschaffungspreises , eine Investition die sich lohnt .

Bild #65 von Antje Schlichtmann

Antje Schlichtmann

Wir gewöhnen uns noch daran, da die OP noch vor uns ist. Ein perfekter Service vom Team und das beste Produkt. Einfach super. Ich frage mich warum ich erst jetzt darauf komme.

Bild #66 von Mario Reichardt

Mario Reichardt

Eine wirklich hervorragende Lösung für den Fall das mein Hund am hinteren Bereich eine Wunde hat. Ich bin so froh das dieser Trichter nicht gebraucht wird, darauf hatte ich null Bock, weil die Hunde damit nicht gut zurecht kommen. Hier, hier ist alles möglich an Bewegungsfreiheit, Fressen, alle Sinne sind frei wie gewohnt, nur halt das Lecken an Wunden im hinteren Bereich nicht. Ich habe es für die anstehende OP vorab zur Eingewöhnung angewandt und meine Bulldogge kommt super zurecht. Danke für diese clevere Lösung. knapp 90 € sind gut angelegt weil man es immer wieder gebrauchen kann, wobei ich hoffe das ich es nicht wieder so schnell brauche. Super freundlicher Kontakt. Nur zu empfehlen, kauft es eurem Hund zuliebe!!!

Bild #67 von Marcel J.

Marcel J.

Wir haben den Leckschutz für unseren Schäferhund-Mix Filippo (13) gekauft weil ein Trichter für uns absolut nicht in Frage kam. Filippo hat leider ein nicht opperierbares Geschwür am Hinterteil, naturgemäß wird das ständig beleckt, wodurch es natürlich immer schlimmer wurde, ständig blutig und entzündet war. Filippo hat den Kleck Leckschutz sofort gut angenommen, er war umgehend viel entspannter, als hätte man ihm den Druck zu Schlecken genommen. Er trägt den Leckschutz jetzt seit zwei Wochen und wir sind mehr als überzeugt und begeistert. Das Geschwür ist deutlich zurückgegangen, die Entzündung ist komplett weg und alles verheilt langsam. Der Leckschutz ist eine wahnsinnig tolle und tierfreundliche Lösung. Filippo kann sich ganz normal bewegen und mit anderen Hunden agieren und ist wieder ganz der Alte!

Bild #68 von Ute Conrad

Ute Conrad

...es ist das Beste überhaupt....Absolut überzeugend..Das kleine Hundekind hat es super angenommen.. Sie springt, schläft, frisst und spielt damit, einfach genial!!! Perfekt! Vielen Dank für diese Innovation!!!

Bild #69 von Ute Conrad

Ute Conrad

...es ist das Beste überhaupt....Absolut überzeugend..Das kleine Hundekind hat es super angenommen.. Sie springt, schläft, frisst und spielt damit, einfach genial!!! Perfekt! Vielen Dank für diese Innovation!!!

Bild #70 von Dirk

Dirk

Clevere Alternative zum Trichter. Nach einer Schwanz-OP hätte unser Rudi mind. 10 Tage einen Trichter tragen müssen. Wenn der Hund nicht irre geworden wäre, dann wir. Nachts hörte man den Hund im ganzen Haus. Jetzt kann der Hund und seine Herrchen sich wieder entspannen. Der Service ist auch TOP. Haben zwei Modelle zum testen erhalten und hätten sogar beide untereinander kombinieren können. Werden den Leckschutz auf jeden Fall weiterempfehlen.

Bild #71 von Marika Maisch

Marika Maisch

Unser Hund gehts mit dem Kleck Leckschutz sehr gut. Mit dem Kragen wäre unser Hund verzweifelt. Werde diesen Leckschutz meinem Tierarzt weiter empfehlen.

Bild #72 von Manuel

Manuel

Hervorragendes Produkt. Unser Hund (und wir) konnten Dank des Leckschutz wieder ungestört schlafen. Er hat ihn (im gegenteil zu einem Trichter) sofort akzeptiert, da seine Bewegungsfreiheit kaum eingeschränkt wurde. Auch die superschnelle Lieferung und der Service waren einfach TOP. Klare Kaufempfehlung .

Bild #73 von K102559 Heeb

K102559 Heeb

Der Kleck Leckschutz ist eine gute Alternative zum Trichter oder einem Body jedoch finde ich ihn schon sehr teuer dafür, dass es sich eigentlich nur um ein paar verschraubte Metallstreben mit einem Überzug handelt. Zudem ist es bei unserem Hund leider so, dass im vorderen Bereich das Metall unter dem Überzug hervor kommt (siehe Bild) , was für den Tragekomfort überhaupt nicht schön ist. Hier wäre es sinnvoll einen Schutz vor dem seitlichen verrutschen der Metallstrebe zu haben. Alles in allem kommt unser Hund aber gut damit zurecht und dass ist natürlich das wichtigste für uns.

Bild #74 von Rebecca Crew

Rebecca Crew

Danke für dieses tolle Produkt! Hiermit haben unsere schlaflosen Nächte und unruhigen Tage mit dem großen Trichter endlich ein Ende. Der Leckschutz ist teuer, jedoch jeden Cent wert. Unser Golden Retriever Buddy ist mehrfach unter der Treppenstufe hängen geblieben, ständig an Möbel und Türrahmen gestoßen und konnte nur einige Minuten am Stück schlafen, bevor er panisch aufgewacht und ruhelos umher gelaufen ist. Wir konnten ihn nicht aus den Augen lassen und er weigerte sich zu fressen. Nach fast einer Woche habe ich zufällig dieses Produkt im Internet entdeckt und habe es Donnerstagabend um 20.00 bestellt, Samstagmittag wurde es schon geliefert. Mit dem Leckschutz ist er wie ausgewechselt und die Wunde an der Rute fast verheilt. Danke danke danke!

Bild #75 von Rebecca Crew

Rebecca Crew

Danke für dieses tolle Produkt! Hiermit haben unsere schlaflosen Nächte und unruhigen Tage mit dem großen Trichter endlich ein Ende. Der Leckschutz ist teuer, jedoch jeden Cent wert. Unser Golden Retriever Buddy ist mehrfach unter der Treppenstufe hängen geblieben, ständig an Möbel und Türrahmen gestoßen und konnte nur einige Minuten am Stück schlafen, bevor er panisch aufgewacht und ruhelos umher gelaufen ist. Wir konnten ihn nicht aus den Augen lassen und er weigerte sich zu fressen. Nach fast einer Woche habe ich zufällig dieses Produkt im Internet entdeckt und habe es Donnerstagabend um 20.00 bestellt, Samstagmittag wurde es schon geliefert. Mit dem Leckschutz ist er wie ausgewechselt und die Wunde an der Rute fast verheilt. Danke danke danke!

Bild #76 von Katharina

Katharina

Funktioniert tadellos und ist total stressfrei für meinem Schäferhund. Da ich eine recht steile Treppe habe und ich Bedenken hatte den Hund einen Trichter anzuziehen, habe ich mich für dieses Teil entschieden. Kann das wirklich nur empfehlen!

Bild #77 von Michaela Voß

Michaela Voß

Meine Hündin hatte eine Tumoroperation an der Rutenwurzel, musste deshalb auch einen großen Halskragen tragen, womit sie gar nicht zurecht kam. Der Hund hat regelrecht gelitten und ich somit auch. Also habe ich nach einer Alternative im Internet gesucht und bin auf Euer Produkt gestoßen. Es kam auch gleich 2 Tage nach der Bestellung und es wurde meiner Gusti auch sofort umgelegt. Ich bin begeistert !!!! Sie muss noch bis Ende Mai geschützt bleiben, damit sich die Wunde nicht entzündet. Sie kommt damit super klar, kann sich bewegen und tollen, aber sie kommt nicht an die OP-Stelle heran. Einfach toll...... Eines nur : Vielleicht wäre es besser, wenn man den Bauchgurt auch etwas polstern würde, denn dieser muss ja doch recht stramm sitzen.... Aber ansonsten- eine tolle Alternative zum Halskragen und sein Geld wert.

Bild #78 von Elke

Elke

Schneller Versand , netter Kontakt und ein tolles Produkt 🥰

Bild #79 von Elke

Elke

Schneller Versand , netter Kontakt und ein tolles Produkt 🥰

Bild #80 von Elke

Elke

Schneller Versand , netter Kontakt und ein tolles Produkt 🥰

Bild #81 von Carmen K.

Carmen K.

Der Kleck-Leckschutz war unsere Rettung in der Zeit der Entzündung. Unsere Malou hat den Leckschutz sofort angenommen und toleriert. Außerdem war der Schutz vollständig gegeben.

Bild #82 von Carmen K.

Carmen K.

Der Kleck-Leckschutz war unsere Rettung in der Zeit der Entzündung. Unsere Malou hat den Leckschutz sofort angenommen und toleriert. Außerdem war der Schutz vollständig gegeben.

Bild #1 von Ludger J.
Bild #2 von Astrid Grzeschik
Bild #3 von Angelika A.
Bild #4 von Eddie
Bild #5 von Anonym
Bild #6 von Christina Luthe-Schlicht
Bild #7 von Christina Luthe-Schlicht
Bild #8 von Reiner Vogt
Bild #9 von Reiner Vogt
Bild #10 von Eva Grübe
Bild #11 von Eva Grübe
Bild #12 von Frank Doelle
Bild #13 von Frank Doelle
Bild #14 von Frank Doelle
Bild #15 von Heike K.
Bild #16 von Heike K.
Bild #17 von Joerg
Bild #18 von Joerg
Bild #19 von Joerg
Bild #20 von Teresa Herweg
Bild #21 von Teresa Herweg
Bild #22 von Ioana M.
Bild #23 von Ioana M.
Bild #24 von Martina
Bild #25 von Stephanie Leopold
Bild #26 von Susanne E.
Bild #27 von Roland
Bild #28 von Joachim Werner
Bild #29 von Joachim Werner
Bild #30 von Joachim Werner
Bild #31 von Joachim Werner
Bild #32 von Joachim Werner
Bild #33 von Anonym
Bild #34 von Brigitte Nichelmann
Bild #35 von Carola Lange
Bild #36 von Carola Lange
Bild #37 von Silke Wieneke
Bild #38 von Christian
Bild #39 von Stefanie P.
Bild #40 von Stefanie P.
Bild #41 von Anonym
Bild #42 von Inge Gyba
Bild #43 von Sylvia
Bild #44 von Sylvia
Bild #45 von Sylvia
Bild #46 von Tanja W.
Bild #47 von Tanja W.
Bild #48 von Tobia Geue
Bild #49 von Tobia Geue
Bild #50 von Tobia Geue
Bild #51 von Bianca K.
Bild #52 von Katrin Taterra
Bild #53 von Jennifer L.
Bild #54 von Anonym
Bild #55 von Oliver
Bild #56 von Philipp Born
Bild #57 von Philipp Born
Bild #58 von Bettina Scheffler
Bild #59 von Fatima E.
Bild #60 von Nathalie H.
Bild #61 von Nathalie H.
Bild #62 von Nadine Asshauer
Bild #63 von Werner Trautwein
Bild #64 von Rene Pöge
Bild #65 von Antje Schlichtmann
Bild #66 von Mario Reichardt
Bild #67 von Marcel J.
Bild #68 von Ute Conrad
Bild #69 von Ute Conrad
Bild #70 von Dirk
Bild #71 von Marika Maisch
Bild #72 von Manuel
Bild #73 von K102559 Heeb
Bild #74 von Rebecca Crew
Bild #75 von Rebecca Crew
Bild #76 von Katharina
Bild #77 von Michaela Voß
Bild #78 von Elke
Bild #79 von Elke
Bild #80 von Elke
Bild #81 von Carmen K.
Bild #82 von Carmen K.
1-5 of 201 reviews
  1. Grundsätzlich ist das Produkt eine gute Idee. Es könnte jedoch an einigen Stellen optimiert werden. Wenn unser Hund auf der Seite liegt drücken die Schiene und die Nieten auf seine Rippen. Das kann auf Dauer nicht so gesund sein. Vielleicht sollte man bei der Polsterung noch Verbesserungen vornehmen.

    Der Bauchgurt hat eine Scheuerstelle verursacht. Vielleicht wäre es gut wenn man den Bauchgurt auch etwas polstern würde.

    Eine Schiene ist nach ein paar Stunden tragen und bewegen aus dem Bezug raus gerutscht. Das birgt auch eine Verletzungsgefahr.

    Unser Hund ist nicht an seine Wunde ran gekommen. Von daher hat der Leckschutz seinen Zweck erfüllt.
    Aber aufgrund der o.g. Gründe gebe ich nur 3 von 5 Punkte.

  2. Sehr gute und freundliche Beratung am Telefon. Kann ich nur empfehlen.

  3. Unser Hund wurde kastriert und wir haben den Kleck-Leckschutz schon im Vorfeld besorgt. Unser Hund ist groß- unser Wohnzimmer klein, da wussten wir das der Trichter eine Katastrophe sein würde. Alles lief prima! Kann ich 100% empfehlen.

  4. Binnen 3 Tagen konnte sich die Wunde erholen! Bin begeistert!

Eine Rezension verfassen
Kleck-Leckschutz Kleck-Leckschutz
Bewertung*
0/5
* Rating is Pflichtfeld
Deine Rezension
* Review is Pflichtfeld
Name
* Name is Pflichtfeld
Fügen Sie Fotos oder Videos hinzu

Passende Angebote

Passende Angebote

  • KLECK Leckschutz - Kleck GmbH & Co. KG

    Ursprünglicher Preis war: 34,90 €Aktueller Preis ist: 29,90 €.

    inkl. MwSt. und Versandkosten

  • KLECK Leckschutz - Kleck GmbH & Co. KG

    Ursprünglicher Preis war: 34,90 €Aktueller Preis ist: 29,90 €.

    inkl. MwSt. und Versandkosten

  • KLECK Leckschutz - Kleck GmbH & Co. KG

    Ursprünglicher Preis war: 99,99 €Aktueller Preis ist: 89,99 €.

    inkl. MwSt. und Versandkosten